Veranstaltungen

Keine Platz- oder Tischreservierungen!

Mai
31
Fr
2024
The DeeJays
Mai 31 um 20:30 – 23:30

Die beliebte Band, in der heutigen Besetzung, mit Leadsänger Wolf–Dieter Straub, Joe Bride am Schlagzeug, Joachim Linder (Bass/Gesang), Jürgen Maass (Gitarre/Gesang) und Michael Unser (Keyboard /Gitarre /Gesang)  ist immer wieder beim Jazz­club zu Gast, erstmals im Jahr 1993, damals noch im ehemaligen Kellergewölbe. Damit zählen sie zu den langlebigsten Formationen, die den alten Bahnhof rocken. Der musikalische Rahmen der „DeeJays“  war von Anfang an weit gespannt: von Rock´ n ´Roll und Soul über Country bis Blues und Rock. Die Jungs spielen hauptsächlich Cover-Songs der 1950er bis 1990er Jahre, von Interpreten wie den Beatles, Rolling Stones, CCR, Eric Clapton bis hin zu Bad Company und den Foo Fighters.

Die variablen Stimmen im Chorgesang sind neben der ausdrucksstarken Leadstimme und der instrumentellen Zusammensetzung das größte Plus der Band und erlauben es, auch Songs der Eagles und Beach Boys ins Programm zu nehmen. Diese stilistische Vielfalt ist einer der wesentlichen Gründe für die große Fangemeinde der Band.

Die Musik von „The DeeJays“ ist pur und handgemacht, Gefühl, Spielfreude und Spaß stehen im Vordergrund. Die Band liebt Auftritte in kleinen Clubs mit ansprechender Atmosphäre. Ebenso häufig hört man sie bei Festen, Feiern und sonstigen Anlässen mit Live-Musik, die immer für gute Laune sorgt.

Jun
14
Fr
2024
Stop & Smile
Jun 14 um 20:30 – 23:30

Rock – Pop – Bob Dylan Covers und Eigene Songs auf Deutsch. Stop & Smile das sind Doro „Stop“ Stern Saxophon (im Jazzclub bekannt durch die Jazzband Baohña) und Volker „Smile“ Söhner Gesang, Gitarre. Songs von America, L. Cohen, C,S,N & Young , Bob Dylan , Bob Marley sowie Eigenkompositionen von Volker Söhner umfassen das Repertoire.

homepage

Jun
28
Fr
2024
SLO
Jun 28 um 20:30 – 23:30

Drei gereifte Musiker mit verschiedenem Background finden sich zusammen und geben in entspannter aber gleichwohl spannender Manier einige ihrer Lieblingssongs zum Besten.Es ensteht quasi eine „Anti-Cover-Band“, improvisierte Musik, wie man sie aus den goldenen 60er Jahren kennt, als die Rockmusik noch Freiheit von Konventionen verkörperte.

SLO – Rolf Schaude – Tobias Langguth – Zeca de Oliveira.

 

Jul
12
Fr
2024
knock on wood
Jul 12 um 20:30 – 23:30

 

knock on wood … ein Bandname als Programm

In der Besetzung mit zwei Acoustic-Gitarren, Acoustic-Bass, Geige und Schlagwerk spielen die fünf  Musiker ihre Cover-Hits mit sehr viel Spielfreude. Mit dem Schlagen, Zupfen und Streichen der Holz-Instrumente ist es aber noch nicht getan: Mehrstimmiger Satz-Gesang, bisweilen auch der Einsatz von Mandoline und Akkordeon veredeln die Songs aus 50 Jahren Pop- &  Rock-Geschichte.

homepage

 

Jul
28
So
2024
Coenen.Music
Jul 28 um 11:00 – 13:30

Matthias Coenen
Matthias Coenen spielt seit vielen Jahren in unterschiedlichen Bands und Projekten, von Solo bis Band, von Jazz, Bossa Nova bis zu Pop & Rock. Hauptinteresse gilt bei der stilistischen Vielfalt aber stets dem Jazz und Bossa Nova.
Seit vielen Jahren leitet er als Musical Director der Sessions im Palükeller in Mannheim. Bands sind u.a. „i Nobili“ (Pop/Rock/Italo), „Trio Serenity” (Bossa Nova), „SHIP” (moderner Jazz/ausschließlich Eigenkompositionen) und „Bluebird” (Rock). Ein Teil seiner Eigenkompositionen sind auf bisher 2 CDs veröffentlicht.

Michael Gößler
Michael Gößler spielt seit seiner Jugend Saxophon. Über die Uni Big Band und die Big Band der Musikschule Kaiserslautern kam er zum Jazz. Seither war und ist er in unterschiedlichen Besetzungen aktiv, aktuell als festes Mitglied der Bands „Je Veux“ und „Cluster V” sowie der Pop&Rock Band „Teamplay“ und als Erweiterung zu dem Duo 2 Cafés longs. Er ist Leiter der monatlich stattfindenden Jazz Jam Session Ladenburg.

Ian Lam
Unser „Stammbassist” Thomas Bugert ist an dem Termin leider verhindert, weswegen unser langjährger Partner Ian Lam ihn würdig vertreten wird. Er ist ein sehr melodiöser Begleiter und ergänzt so das Gitarrenspiel con Matthias Coenen. Zusammen spielen die zwei auch in der Bossa Nova formation „Serenity“.

Special Guest:
Catherine Schleicher, Gesang
Mit Catherine zusammen hat das Trio schon mehrfach Gigs gespielt, Der Hauptteil des Repertoires ist instrumental, durch die Vokalbeiträge wird das Programm durch weitere Farben erweitert.

Die Musik:
Das Coenen Jazz-Trio spielt einige eigene Songs aus der Feder des Gitarristen. Dazu kommen Jazz Songs, die weniger bekannt sein dürften. Darunter sind etwa Songs von Roy Hargrove oder Bob Reynolds. Mit Catherine streifen wir auch den Bereich Country.

homepage

Sep
6
Fr
2024
Lost and refound
Sep 6 um 20:30 – 23:30

Die Band besteht seit über 20 Jahren in wechselnder Besetzung, wobei man Volker Diehm, Wolfgang Baus und Ernst Lobstein durchaus als Stammbesetzung bezeichnen kann. Alle Bandmitglieder haben in Ihrem „früheren Leben“ schon in anderen Bands gespielt, also einen übereinstimmenden Bezug zur Live-Musik. Ihr Repertoire ist vielfältig: Oldies, Rock und Rock ‘n Roll, so z.B. von den Beatles, Rolling Stones, CCR, Eric Clapton, Bap und Vieles mehr. Die Jungs haben Spaß an der Musik  und sie versuchen sich immer an neuen Stücken, die im Kern ihrer DNA entsprechen.

Die Musiker haben auch eine „eingeschworene“ Community, die sie bei öffentlichen Auftritten begleitet und unterstützt.

Die aktuelle Besetzung:

  • Hannes Naegele (Solo Gitarre und Gesang),
  • Wolfgang Baus (Schlagzeug und Gesang)
  • Volker Diehm (Bass)
  • Ernst Lobstein (Rhythmus Gitarre).
Sep
20
Fr
2024
Britgirl Abroad
Sep 20 um 20:30 – 23:30

„Andere haben den „Englishman in New York“ – Mannheim hat das „Britgirl im Rhein-Neckar-Raum“.

Britgirl Kate Dowle erzählt mit reichlich britischem Understatement und süffisantem Humor, genau beobachtend und augenzwinkernd Erlebnisse, die ihr in ihrem Leben in Deutschland widerfuhren. Und das spiegelt sich auch in ihren Texten und Konzerten wider.

Die Folk-Pop Songs von Britgirl Abroad, geschrieben von Andreas Kischa und Kate Dowle, zeichnen sich durch eine quirlige Verspieltheit aus, mit Melodien, die auf Anhieb ins Ohr gehen und sind mit Akkordeon, Ukulele, Geige, Mandoline und Melodica umgesetzt.

Mit im Gepäck hat die Band auch ihre Lieblingscoversongs – allesamt außergewöhnliche Musikstücke, die jeder kennt aber so noch nie gehört haben dürfte.

Ergänzt durch Jens Logies am Bass und Klaus Macke am Cajon-Schlagzeug entstehen hier neue Soundwelten, die von chillig-smoothen Balladen bis hin zu treibenden Rock-Pop-Songs ein vielseitiges Klangspektrum bieten.“

homepage

Okt
4
Fr
2024
Holger Weitz Band
Okt 4 um 20:30 – 23:30

Die Holger Weitz Band entführt Sie mit ihrem einzigartigen Sound in eine Welt aus Rock, Pop und Rhythm & Blues. Mit virtuosen Instrumentalisten präsentiert die Band semi-akustische Originalstücke und mitreißende Coversongs in einer berauschenden Klangkulisse. Genießen Sie die pulsierenden Rhythmen und die dichte Atmosphäre bei einem Live-Konzert und lassen Sie sich von den beiden bandeigenen CDs oder einem Stream auf Spotify begeistern. Kommen Sie mit auf eine unvergessliche musikalische Reise und genießen Sie eine ganz besondere Stimmung. Hier treffen Talent, Leidenschaft und Erfahrung aufeinander – entdecken und erleben Sie es selbst!

Discographie:
Modern World
Rainy Days

Referenzen:
Landesgartenschau Bad Rappenau, Eppingen
Champions League, Heidelberger Herbst, Stadtfeste, Sinsheimer Fohlenmarkt
Würfeltheater, diverse Chorproduktionen uvm.

Okt
11
Fr
2024
Heigh Chief
Okt 11 um 20:30 – 23:30

Chicago-Blues mit Norwegen-Swing

Nach dem außergewöhnlichen Erfolgen in den vergangenen Jahren, haben die „Jungs“ von „Heigh Chief“, ehemals „Marcus Lovdal Band“ den Wunsch geäußert wieder im Jazzclub  Wiesloch aufzutreten zu können. Im Rahmen einer weiteren Deutschlandtournee werden sie daher freudig in der Bluesstation im Alten Bahnhof in Wiesloch erwartet.

Die norwegische Band um den Sänger und Gitarristen Marcus Løvdal widerlegt das Klischee, wonach man alt und erfahren sein muss, um Blues spielen zu können. Vor allem die beiden Gitarristen der Formation bestechen mit herausragendem Können.

Die Bandmitglieder

  • Marcus Løvdal – Gitarre
  • Bjorn Ulvik Blix Lein – Vocals / Gitarre
  • Lasse Kulsrud Nordby – Bass
  • Jonathan Eikum – Schlagzeug

spielen traditionellen Chicago Blues, den sie mit Einflüssen (halbwegs) verwandter Stilrichtungen wie Swing, Funk oder auch Jazz anreichern. In der Summe ist die Marcus Løvdal Band eine junge Truppe, die im Teich eines älteren Repertoires fischt und so das schafft, was kaum jemand für möglich hält: den Blues aufzufrischen und quicklebendig zu halten.

Ihre Erfolge sprechen für sich

Die Marcus Løvdal Band gewann 2013 den Union Blues Cup beim Notodden Bluesfestival und zudem den Titel “Union Band 2014“. Nach diesen Auszeichnungen tourte die Band erfolgreich durch ganz Norwegen und spielte in vielen Blues Clubs. Nun veröffentlicht sie ihr Debut-Album.

International Blues Challenge

Nach einer erfolgreichen Tour durch ihre Heimat, energiegeladen und voller Tatendrang beteiligte sich die Band im Januar 2015 an der IBC (International Blues Challenge) in Memphis und repräsentierte dort Norwegen. Die Band schnitt mit einem sehr guten Platz im Wettbewerb ab und hatte zudem viele neue internationale Kontakte geknüpft sowie neue Tourdaten für In- und Ausland in der Tasche.

Am 21. August 2015 wurde die Band aufgrund der tollen Leistungen beim Baltic Blues Festival in Eutin im Deutschlandfunk vorgestellt und das neue Album übertragen.

homepage

Okt
18
Fr
2024
Kai Karle Band
Okt 18 um 20:30 – 23:30

Singer & Songwriter und Gitarrist
Der Mosbacher Künstler liefert pulsierenden Deutschen Pop Rock abseits des Mainstreams. Die Songs erzählen treffsicher ihre eigenen Geschichten mit persönlichen und gesellschaftskritischen Themen. Intelligente, kritische, witzige und einfühlsame Texte treffen auf eingängige Grooves und Melodiebögen. Hierbei gilt: „Guitar rules“, was sich schon an dem Plektrum im Logo erkennen lässt. Abgerundet mit dem virtuosen Saxophonspiel von Rainer Schulz, entsteht.

RNZ-Bericht vom 07.03.2023

homepage

Nov
3
So
2024
harrysax
Nov 3 um 11:00 – 13:30

Harry Seyberth Tenorsaxophonist
Seit mehr als 30 Jahren spielt Harry Seyberth leidenschaftlich das Tenorsaxophon. Von kleiner Kneipe bis großer Bühne, von privaten Veranstaltungen bis zu Events – unterhält er mit seinem harmonischen warmen Sound das Publikum.  Dieses aktuelle aus Lieblingssongs zusammengestellte Programm,  aus dem großen Repertoire von Jazz, Blues, Pop und Lounge wird live gespielt  dargeboten.

homepage

Nov
15
Fr
2024
Four Chords & The Truth
Nov 15 um 20:30 – 23:30

“FOUR CHORDS AND THE TRUTH” – Finest Songs & Guitars

Von der Kleinkunstbühne bis zum ARD “Tatort” Soundtrack- “FOUR CHORDS AND THE TRUTH” steht für virtuose Gitarren, erstklassige Songs und eine markante Stimme! Bernd Hoffmann, Jahrgang 1954, seit den frühen 80er Jahren zahllose Gigs in Musikclubs und auf Kleinkunstbühnen, Mitwirkung bei namhaften Produktionen als Studiogitarrist und Sänger. Philipp Wetzel, 39-jähriger Saitenspezialist aus dem Odenwald und viel gefragter Gitarrist auf der Bühne und im Studio mit Abschluss an der Future Music School in Aschaffenburg. Die gemeinsame Vorliebe der beiden Musiker für das “Americana” Genre und das Verschmelzen der akustischen und elektrischen Gitarren bilden die Grundlage für ein einzigartiges Duo-Programm. “Acoustic meets Electric” Folk, Blues, Country, Rock, und eine kleine Prise Swing. Das renommierte Online Magazin “country.de“schreibt über sie: “Wer ‘Four Chords And The Truth’ auf der Bühne erlebt hat… merkt, welch großartige Musiker die beiden sind und wie blind sie sich musikalisch verstehen. Sowohl mit Können als auch treffsicherem Instinkt ausgestattet, veredeln sie noch jeden Rohdiamanten.”

  • Bernd Hoffmann: Vocals, Akustische Gitarren, Dobro, Blues Harp
  • Philipp Wetzel: Elektrische Gitarre

wpi_designer_button id=’4578′]

Nov
29
Fr
2024
Salon du Jazz
Nov 29 um 20:30 – 23:30

Die instrumentale, zeitlose Musik von «Salon du Jazz» aus Karlsruhe ist vielfältig und oft genreübergreifend. Die Kompositionen der Band mit ihren eingängigen Melodien sind von Urlaubsorten, von Karlsruher Lokalitäten oder auch von literarischen Eindrücken inspiriert.

«Salon du Jazz» begeistert bei seinen Konzerten immer wieder die unterschiedlichsten Zuhörergruppen, so dass nicht nur ausgesprochene Freunde des Jazz auf ihre Kosten kommen.

Charakteristisch sind das ausdrucksvolle Spiel des Alt-Saxofonisten Moritz Koch und die Lautmalereien und schwungvollen Soli von Jochen Ebert an der akustischen Gitarre. Dieter Seiferling am Kontrabass und Robert Schickle am Percussion vervollkommnen das Spektrum mit ihrem dynamischen und ideenreichen Groove. Dabei sorgen die akustischen Instrumente für einen transparenten Klang und eine dezente Lautstärke. Seit seinem Auftritt beim SWR-Fernsehen ist das Quartett «Salon du Jazz» über die Grenzen von Baden-Württemberg hinaus bekannt und ihre CDs werden deutschlandweit gehört.

  • Moritz Koch – Alt-Saxofon
  • Jochen Ebert – Akustikgitarre
  • Dieter Seiferling – Kontrabass
  • Robert Schickle – Percussion

 

Hörproben und CD-Bestellung unter: homepage

Dez
13
Fr
2024
Sales Gosses
Dez 13 um 20:30 – 23:30

 

SALES GOSSES – ursprünglich ein Band-Projekt der PH-Heidelberg – haben sich längst zu einer überregional bekannten Band im Bereich französische Rock-, Pop- und Tanzmusik entwickelt. Auf dem Programm steht fast alles, was in den vergangenen 50 Jahren an französischen Songs mal im Radio zu hören war – und das wird mit großer Spielfreude, Humor und Hingabe live und hand-made – teils nahe an den Originalen, teils in eigenwilligen, bandgerechten Versionen – live gespielt.

Die Songliste umfasst das ganze musikalische Spektrum von Chanson über Blues, Country, Pop und Reggae bis Rock von vielen bekannten Sängern, Interpreten und Bands aus dem französischen Sprachraum.

Mit vielen Auftritten und Gastspielen im ganzen Bundesgebiet, auf französischen Straßenfesten, Jumelage-Events, Weinfesten, in Musik-Kneipen und auch auf privaten Feiern, wie Hochzeiten und runde Geburtstage, verfügen SALES GOSSES über große Live-Erfahrung und haben sich im Laufe von beinahe 25 Jahren seit der Gründung eine eingeschworene und treue Fan-Gemeinde, nicht nur unter reinen Anhängern französischer Musik, erspielt.

  • Sylvie Méron-Minuth (Lead-Voc.)
  • Christian Minuth (Git./Voc.)
  • Franziska Gauly (Keys./Voc.)
  • Roland Kohl (Bass)
  • Heavy-Holly (Drums/Voc.)

präsentieren französische Cover-Songs vom Feinsten – ein Muss für alle Freunde französischer Musik-Kultur.

homepage